HANDBALL-GRUNDSCHULAKTIONSTAG

Einfach anmelden und professionellen Handball-Unterricht erleben!

Vereine übernehmen Ihren Sportunterricht.

HANDBALL-GRUNDSCHULAKTIONSTAG

Einfach anmelden und professionellen Handball-Unterricht erleben!

AOK-GRUNDSCHULAKTIONSTAG

Der Grundschulaktionstag ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Handballbundes, des Handballverbands Westfalen und seiner Mitgliedsvereine.

Die Umsetzung erfolgt durch die örtlichen Vereine. Die Aktion wird von der AOK – Die Gesundheitskasse unterstützt. Am Grundschulaktionstag soll den Kindern die Freude am Handball und am lebenslangen Sporttreiben vermittelt werden.

Die Vereine bekommen die Chance, auf ihre Angebote hinzuweisen und die Kinder zum Vereinssport zu animieren.

Der Grundschulaktionstag ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Handballbundes, des Handballverbands Westfalen und seiner Mitgliedsvereine.

Die Umsetzung erfolgt durch die örtlichen Vereine. Die Aktion wird von der AOK – Die Gesundheitskasse unterstützt. Am Grundschulaktionstag soll den Kindern die Freude am Handball und am lebenslangen Sporttreiben vermittelt werden.

Die Vereine bekommen die Chance, auf ihre Angebote hinzuweisen und die Kinder zum Vereinssport zu animieren.

TERMIN

Der Handball-Grundschulaktionstag findet am 22. September 2017 statt.

Alternativ bieten wir auf individuellen Wunsch einzelner Schulen und Vereine Ausweichtermine an.

JETZT ANMELDEN!

Bitte füllen Sie das folgende Formular bis spätestens 9. Juni 2017 aus, wenn Sie sich für den Handball-Grundschulaktionstag 2017 anmelden möchten.

Hinweis: Wenn Sie sich bereits für das „AOK Star-Training“ beworben haben, brauchen Sie sich hier nicht erneut anzumelden. Alle Bewerberdaten werden zwecks Umsetzung eines Grundschulaktionstages an den Handballverband Westfalen weitergegeben.

ANMELDUNG

Anmeldung Westfalen
Straße und Hausnummer
PLZ und Ort
Vorname und Name
Bitte geben Sie die Anzahl der SchülerInnen an.
Name der Sporthalle und Anschrift (Str. und Nr., PLZ und Ort)
Eckdaten (3-,2-,1- fach, Anzahl Tore ...)
Sending

ABLAUF & ZIELE

Wie läuft der Tag ab?

Die Veranstaltung basiert auf der Kooperation zwischen der Grundschule und dem beheimatetem Handballverein. Insbesondere die Zweitklässler sind an diesem Tag angesprochen und können an verschiedenen Stationen ein Handball‐Spielabzeichen erwerben. Zum Ende der zweistündigen Einheit soll eine kindgerechte Spielform angewendet werden. Geleitet wird die Sportstunde von Trainer/innen oder Spieler/innen des Handballvereins und der jeweiligen Lehrkraft. Mögliche Stationen, welche an Ihrer Schule aufgebaut werden können, finden Sie auf unserer Homepage unter der Kategorie Schulsport.

Welche Ziele hat der Aktionstag? 

Der AOK‐Grundschulaktionstag Handball bringt für die Schule, dem Verein und vor allem den Kindern neben jeder Menge Spaß auch diverse Vorteile: So wird eine Verbindung zwischen Verein und Schule aufgebaut, welche auch für zukünftige Veranstaltungen von Vorteil sein kann. Zudem hat der Verein die Chance, für neue Mitglieder zu werben und die Grundschüler lernen eine neue, vielseitige Sportart kennen.

ANSPRECHPARTNER

Hansi Klindt
Schulsportreferent
klindt(at)freenet.de

Weitere Ansprechpartner:

zur Homepage des HVW

Udo Fricke
Leiter Geschäftsstelle
geschaeftsstelle(at)handballwestfalen.de

AOK – DIE GESUNDHEITSKASSE

Die AOK ist Partner des HANDBALL-GRUNDSCHULAKTIONSTAGES

Die AOK ist mit mehr als 24 Millionen Versicherten Deutschlands größte und bekannteste Krankenkasse. Klar – Gesundheit ist das Motto der AOK. Und deswegen unterstützt die AOK ihre Versicherten dabei, gesund zu bleiben. Da gibt es viele Wege. Bewegung und Sport ist ganz sicher einer. Und deswegen ist die AOK Initiator dieses Projektes.

zur AOK Webseite

RÜCKBLICK

Erfolgreicher Grundschulaktionstag 2016

Dieses Jahr hat sich der Handballverband Westfalen am 29.09.2016 zum zweiten Mal am Grundschulaktionstag vom DHB und der AOK Deutschland beteiligt. Beim Grundschulaktionstag nehmen alle Zweitklässler der angemeldeten Schulen teil. Im letzten Jahr haben sich 54 Schulen für den Grundschulaktionstag angemeldet, dieses Jahr haben mehr als doppelt so viel Schulen teilgenommen. Es waren ganze 167 Schulen die Interesse zeigten ihren Schülern das handballspielen zu vermitteln. Denn genau darauf zielt der Grundschulaktionstag ab, er soll den Kindern das handballspielen nahe bringen und sie animieren ihr Leben lang in Bewegung zu bleiben.

In Kooperation mit den naheliegenden Sportvereinen werden verschiedene Stationen aufgebaut, welche den Kindern die Basics im Handball vermitteln sollen. Es sind abwechslungsreiche Stationen übers Fangen, Passen, Zielwerfen und Prellen. Die Grundschüler gehen natürlich nach so einem sportreichen Tag nicht leer aus, jeder Teilnehmer konnte sich am Ende über eine Urkunde freuen, welche ihn an den Tag erinnern soll. Die Kinder die besonders viel Spaß hatten, konnten sich bei den Vertretern des Vereins über Trainingszeiten informieren und haben so die Möglichkeit den Handballsport noch besser kennen zu lernen.

Dieses Jahr konnte sich die St. Norbert Schule in Vreden besonders freuen, denn durch Zufall wurde entschieden, dass der HV Westfalen am 29.09.2016 nach Vreden ausgebildete Trainer für den grundschulaktionstag schickt. Vor Ort waren der HV Westfalen Präsident Wilhelm Barnhusen, unser Landestrainer Zsolt Homovics und der ehemalige Nationalspieler Mark Dragunski. Der örtliche Verein TV Vreden war auch durch viele Trainer vertreten. Die Trainer stellten wie letztes Jahr ein vielfältiges Handballtraining auf die Beine und konnten den Kindern so den Spaß am Handball vermitteln.

Nach dem erfolgreichen Grundschulaktionstag sollte jetzt vor allem darauf geachtet werden, dass der Handballsport in den Schulen weiterhin Bedeutung findet. Im besten Fall sollte es also von Handballeinheiten im Unterricht bis zu dem Angebot einer Handball AG gehen. Der Grundschulaktionstag soll auch die Kommunikation zwischen Schule und Verein verbessert, sodass in Zukunft mehr Partnerarbeit möglich ist. Dies ist vor allem wichtig für die Vereine, denn so können sie den Kindern den Spaß am Handballsport vermitteln und neue Talente sichten.

Sonia Zander / Bufdi des HV Westfalen (29.09.2016)

Materialien zum DOWNLOAD für SCHULEN UND VEREINE

MATERIALIEN FÜR SCHULEN

Für Schulen, die einen Grundschulaktionstag durchführen möchten, stehen folgende Materialien zur Verfügung:

Pressemitteilung (die Vorlage einer Pressemitteilung wird demnächst hier angeboten.)

Anmeldeformular – um Anmeldung bis zum 09. Juli 2017 wird gebeten.

Bestellschein DHB-Grundschulbroschüre

MATERIALIEN FÜR VEREINE

Für Vereine, die einen Grundschulaktionstag durchführen möchten, stehen folgende Materialien zur Verfügung:

Pressemitteilung (die Vorlage einer Pressemitteilung wird demnächst hier angeboten.)

Anmeldeformular – um Anmeldung bis zum 09. Juli 2017 wird gebeten.

Spielideen (DHB-Sammlung)

Bestellschein DHB-Grundschulbroschüre

Übungsbeispiele aus der DHB-Grundschulbroschüre

WERBEMITTEL

Folgende Werbemittel können Sie für die Bewerbung des Grundschulaktionstages gerne nutzen:

FRAGEN & ANTWORTEN

Was ist der Handball-Grundschulaktionstag?
Der Handball-Grundschulaktionstag ist ein Handball Projekttag, der an Grundschulen in ganz Deutschland auf Basis einer Kooperation mit den lokalen Vereinen und Handball Landesverbänden stattfinden kann. Die Kinder sollen durch ein Handballtraining Einblicke in und Begeisterung für die Sportart Handball bekommen. Dieser Aktionstag kann als Basis für eine regelmäßige und dauerhafte Kooperation von Schule und Verein dienen.
Wer kann sich bewerben?
Bewerben können sich alle Grundschulen in Deutschland. Die Vernetzung und Kontaktherstellung zwischen Schule und ortsansässigen Vereinen erfolgt durch den Landesverband. Gegebenenfalls kann es ein paar wenige Schulen in Deutschland geben, die keinen anliegenden Verein zur Ausrichtung haben. Hier wird sich der Landesverband um eine Alternativlösung bemühen.
Bis wann kann man sich bewerben?
Der Bewerbungsschluss hängt vom jeweiligen Landesverband ab. Grundsätzlich kann man sich aber ganzjährig bewerben.
Wann und wie erfahre ich, ob meine Bewerbung erfolgreich war?
Nach ihrer Anmeldung werden ihre Daten an den Ansprechpartner oder die Ansprechpartnerin ihres Landesverbandes weitergeleitet. Von ihm oder ihr erhalten Sie dann weitere Informationen.
Wann und wo finden die Veranstaltungen statt?

Im Idealfall findet das Event in der schuleigenen Sporthalle statt. Gegebenenfalls eignet sich auch eine naheliegende Halle, um die Veranstaltung durchzuführen.
Die Ausführung sowie die Bereitstellung von handballspezifischem Equipment stellt der kooperierende Handballverein.
In manchen Fällen gibt es landesweite, festgelegte Veranstaltungsdaten, an denen der Handball-Grundschulaktionstag durchgeführt wird. Es kann sich um eine festgelegte Woche oder einen festgelegten tag handeln. Diese können sie über ihre Landesverbände in Erfahrung bringen.

Was passiert genau vor Ort?
Ein lokaler Verein wird vor Ort die inhaltliche Gestaltung einer Handball Trainingseinheit nach DHB-Vorgaben mit den Schüler- und Schülerinnen übernehmen. Dabei werden in erster Linie Schüler und Schülerinnen der 2. und 3. Klasse angesprochen. Gegebenenfalls kann man sich auch mit dem kooperierenden Verein verständigen, den Handball-Grundschulaktionstag auch in anderen Klassenstufen anzubieten.
Wie viele Kinder können an dem Handball-Grundschulaktionstag teilnehmen?
Diese Frage muss zusammen mit dem kooperierenden Verein entschieden werden, da die Anzahl der teilnehmenden Schüler und Schülerinnen maßgeblich von der Anzahl der vorhandenen Vereinsvertretern und den Kapazitäten der Turnhalle abhängt. Hier lässt sich jedoch in den meisten Fällen eine gemeinsame Lösung finden.
Wie viele Lehrer/-innen sollen bei der Durchführung des Handball-Grundschulaktionstages unterstützend tätig werden?
Die Anzahl der anwesenden Lehrer muss so angepasst werde, dass die Aufsichtspflicht für die Schüler und Schülerinnen eingehalten wird. Die anwesenden Trainer übernehmen die inhaltliche Gestaltung, die Aufsichtspflicht liegt jedoch weiterhin bei den teilnehmenden Schulen.
Entstehen uns beim Handball-Grundschulaktionstag Kosten?
Nein, den Schulen entstehen keine Kosten. Materialien wie Bälle sollten nach Absprache mit dem betreffenden Verein vom Verein selbst gestellt werden. Jedoch wird eine Sporthalle mit Standardausrüstung benötigt. Sollte dies nicht der Fall sein, kann nach Absprache mit den anderen Parteien auch eine alternative Gestaltung des Grundschulaktionstages ausgearbeitet werden.