AOK Handball-
Grundschulaktionstag

Eine Aktion des Deutschen Handballbundes und der Handball-Landesverbände

AOK-GRUNDSCHULAKTIONSTAG

Der Grundschulaktionstag ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Handballbundes, des Handballverbands Schleswig-Holstein sowie seiner Mitgliedsvereine und wird von der AOK – Die Gesundheitskasse unterstützt.

Am Grundschulaktionstag soll den Kindern die Freude am Handball und am lebenslangen Sporttreiben vermittelt werden. Die Vereine bekommen die Chance, auf ihre Angebote hinzuweisen und die Kinder zum Vereinssport zu animieren.

Am letztjährigen Aktionstag haben sich viele Grundschulen beteiligt. Alle Kinder hatten viel Spaß, dass AOK-Spielabzeichen abzulegen und haben durch grundschulgerechte Spielformen die Sportart Handball besser kennengelernt.

Die Organisation des Tages übernimmt ein Handballverein vor Ort. Der Kontakt zwischen Schule und Verein kann bereits im Voraus hergestellt werden. Wenn nicht, klären wir das gern nach Eingang der Anmeldung.

In der Nachbereitung des Handball-Tages können kreative Ideen für ein Gewinnspiel eingeschickt werden. In den vergangenen Jahren wurden einige tolle Preise für die Schülerinnen und Schüler verlost, wie zum Beispiel ein Tag als Einlaufkinder bei einem Bundesligaspiel, Training mit einem Handballstar, ein KEMPA-Ballsack oder ein Gutschein von Teamsport Friedrichsort.

TERMIN

Der Handball-Grundschulaktionstag 2019 findet am 6. Mai statt. 

Alternativ bieten wir auf individuellen Wunsch einzelner Schulen und Vereine Ausweichtermine an.

JETZT ANMELDEN!

Wenn sich ihre Schule oder Verein für den Handball-Grundschulaktionstag 2019 anmelden möchte, senden Sie bitte das Anmeldeformular ausgefüllt an grundschulaktionstag@hvsh.de.

Zum Anmeldeformular

Alle, die sich bereits für die Ausrichtung des AOK Star-Training beworben haben, sind automatisch für den Grundschulaktionstag angemeldet.

Anmeldeschluss: 26. April 2019

ABLAUF & INHALTE

Beim Handball-Grundschulaktionstag sollen die Schülerinnen und Schüler das Spiel mit dem Handball kennenlernen.

Sie können an sechs verschiedenen Stationen ein Handballspielabzeichen ablegen. Die zweistündige „Schnupperhandballstunde“ wird von kompetenten Vereinstrainer/innen, Spieler/innen und/oder Übungsleiter/innen und einer betreuenden Lehrkraft durchgeführt und mit einer kindgerechten Spielform abgeschlossen. Als Erinnerung erhalten die Teilnehmer Urkunden.

Die nachhaltige Veranstaltung soll auch die Kooperationen zwischen Schulen und Sportvereinen in Form von dauerhaften Sportarbeitsgemeinschaften fördern.

ANSPRECHPARTNER

Geschäftsstelle:

Frank Hamann: frankhamann(at)hvsh.de

Bo Nielsen: bonielsen(at)hvsh.de

Weitere Ansprechpartner:

zur Homepage des HVSH

NACHBEREITUNGSAKTION

Preisübergaben Grundschulaktionstag Nachbereitung

Insgesamt acht Schulen gewannen bei der Nachbereitungsaktion des Grundschulaktionstages 2016. Neben Ballpaketen und einem Trikotsatz von Kempa, organisierte der Handballverband Schleswig-Holstein ein Startraining mit THW Kiel Spieler Lucas Firnhaber und David Meurer. Bei dieser Aktion schicken Schulen, die am Grundschulaktionstag teilgenommen haben, einen kreativen Bericht dieses Tages ein. Dies kann in Form von Fotos, gemalten Bildern, Filmen, etc. geschehen.

Wie bereits im Jahre 2015, war auch der Grundschulaktionstag in diesem Jahr ein großer Erfolg. Insgesamt 107 Schulen nahmen an diesem Tag teil und begeisterten ihre Schülerinnen und Schüler mit einer Handballeinheit vom Trainer des ansässigen Vereins. Auch im Jahre 2017 hoffen wir wieder auf zahlreiche Schulen, die sich zu dieser Aktion anmelden und sich anschließend an der Nachbereitungsaktion beteiligen. Denn vor allem diese Aktionen bringen den Handball in die Schule und lassen dem Mitgliederrückgang in den Vereinen entgegenwirken.

AOK – DIE GESUNDHEITSKASSE

Die AOK ist Partner des HANDBALL-GRUNDSCHULAKTIONSTAGES

Die AOK ist mit mehr als 26 Millionen Versicherten Deutschlands größte und bekannteste Krankenkasse. Klar – Gesundheit ist das Motto der AOK. Und deswegen unterstützt die AOK ihre Versicherten dabei, gesund zu bleiben. Da gibt es viele Wege. Bewegung und Sport ist ganz sicher einer. Und deswegen ist die AOK Initiator dieses Projektes.

zur AOK Webseite

Materialien zum DOWNLOAD für SCHULEN UND VEREINE

MATERIALIEN FÜR SCHULEN

Für Schulen, die einen Grundschulaktionstag durchführen möchten, stehen folgende Materialien zur Verfügung:

Bestellschein DHB-Grundschulbroschüre

Anmeldeformular 2019

Informationsschreiben I

Informationsschreiben II

MATERIALIEN FÜR VEREINE

Für Vereine, die einen Grundschulaktionstag durchführen möchten, stehen folgende Materialien zur Verfügung:

Anmeldeformular 2019

Informationsschreiben I

Informationsschreiben II

Spielideen (DHB-Sammlung)

Bestellschein DHB-Grundschulbroschüre

Übungsbeispiele aus der DHB-Grundschulbroschüre

FRAGEN & ANTWORTEN

Was ist der Handball-Grundschulaktionstag?
Der Handball-Grundschulaktionstag ist ein Handball Projekttag, der an Grundschulen in ganz Deutschland auf Basis einer Kooperation mit den lokalen Vereinen und Handball Landesverbänden stattfinden kann. Die Kinder sollen durch ein Handballtraining Einblicke in und Begeisterung für die Sportart Handball bekommen. Dieser Aktionstag kann als Basis für eine regelmäßige und dauerhafte Kooperation von Schule und Verein dienen.
Wer kann sich bewerben?
Bewerben können sich alle Grundschulen in Deutschland. Die Vernetzung und Kontaktherstellung zwischen Schule und ortsansässigen Vereinen erfolgt durch den Landesverband. Gegebenenfalls kann es ein paar wenige Schulen in Deutschland geben, die keinen anliegenden Verein zur Ausrichtung haben. Hier wird sich der Landesverband um eine Alternativlösung bemühen.
Bis wann kann man sich bewerben?
Der Bewerbungsschluss hängt vom jeweiligen Landesverband ab. Grundsätzlich kann man sich aber ganzjährig bewerben.
Wann und wie erfahre ich, ob meine Bewerbung erfolgreich war?
Nach ihrer Anmeldung werden ihre Daten an den Ansprechpartner oder die Ansprechpartnerin ihres Landesverbandes weitergeleitet. Von ihm oder ihr erhalten Sie dann weitere Informationen.
Wann und wo finden die Veranstaltungen statt?
Im Idealfall findet das Event in der schuleigenen Sporthalle statt. Gegebenenfalls eignet sich auch eine naheliegende Halle, um die Veranstaltung durchzuführen.
Die Ausführung sowie die Bereitstellung von handballspezifischem Equipment stellt der kooperierende Handballverein.
In manchen Fällen gibt es landesweite, festgelegte Veranstaltungsdaten, an denen der Handball-Grundschulaktionstag durchgeführt wird. Es kann sich um eine festgelegte Woche oder einen festgelegten tag handeln. Diese können sie über ihre Landesverbände in Erfahrung bringen.
Was passiert genau vor Ort?
Ein lokaler Verein wird vor Ort die inhaltliche Gestaltung einer Handball Trainingseinheit nach DHB-Vorgaben mit den Schüler- und Schülerinnen übernehmen. Dabei werden in erster Linie Schüler und Schülerinnen der 2. und 3. Klasse angesprochen. Gegebenenfalls kann man sich auch mit dem kooperierenden Verein verständigen, den Handball-Grundschulaktionstag auch in anderen Klassenstufen anzubieten.
Wie viele Kinder können an dem Handball-Grundschulaktionstag teilnehmen?
Diese Frage muss zusammen mit dem kooperierenden Verein entschieden werden, da die Anzahl der teilnehmenden Schüler und Schülerinnen maßgeblich von der Anzahl der vorhandenen Vereinsvertretern und den Kapazitäten der Turnhalle abhängt. Hier lässt sich jedoch in den meisten Fällen eine gemeinsame Lösung finden.
Wie viele Lehrer/-innen sollen bei der Durchführung des Handball-Grundschulaktionstages unterstützend tätig werden?
Die Anzahl der anwesenden Lehrer muss so angepasst werde, dass die Aufsichtspflicht für die Schüler und Schülerinnen eingehalten wird. Die anwesenden Trainer übernehmen die inhaltliche Gestaltung, die Aufsichtspflicht liegt jedoch weiterhin bei den teilnehmenden Schulen.
Entstehen uns beim Handball-Grundschulaktionstag Kosten?
Nein, den Schulen entstehen keine Kosten. Materialien wie Bälle sollten nach Absprache mit dem betreffenden Verein vom Verein selbst gestellt werden. Jedoch wird eine Sporthalle mit Standardausrüstung benötigt. Sollte dies nicht der Fall sein, kann nach Absprache mit den anderen Parteien auch eine alternative Gestaltung des Grundschulaktionstages ausgearbeitet werden.
Eine Initiative von: